Jetzt spenden!

Wiedersehen im Hospiz

Große Freude bei einem der weiblichen Gäste des Friedel-Orth-Hospizes: Der Ural-Kosaken-Chor besuchte sie am Mittwoch in dem Haus in Jever und hat für sie, die anderen Gäste und das Hospizteam in der Wohnküche gesungen. Sie selbst war mehrere Jahre Tourneebegleiterin des Chores und freute sich sehr über den Besuch ihrer früheren Weggefährten. Den Kontakt zwischen dem Chor, der am Dienstag einen Auftritt in Brake hatte, und dem Hospiz stellte der Sohn der Dame her.

"Solche Begegnungen bei uns im Hospiz sind für alle Beteiligten sehr bewegend", sagt Hospiz-Geschäftsführung Irene Müller. "Die Freude war auf beiden Seiten zu spüren, was mein Team und mich natürlich sehr glücklich macht."

Der Ural Kosaken Chor spielte in der Wohnküche im Friedel-Orth-Hospiz.