Jetzt spenden!

1.400 Euro für die Hospize in Jever und Wilhelmshaven

Eine Spende in Höhe von jeweils 700 Euro konnten Sandra Ecke für das Angelika Reichelt Kinder- und Jugendhospiz Joshuas Engelreich in Wilhelmshaven und Regina Grimm für das Friedel-Orth-Hospiz in Jever, beide unter Trägerschaft der mission:lebenshaus gGmbH, von Kurt Bleek und Werner Blisse vom Landesverband Niere Niedersachsen e. V., Regionalgruppe Wilhelmshaven / Friesland, entgegennehmen. Es handelt sich um einen Überschuss der Regionalgruppe. Die Idee, das Geld an die Hospize in Jever und Wilhelmshaven zu spenden, entstand in Gesprächen mit Verwandten. "Wir wollten, dass das Geld hier in der Region bleibt und sind uns sicher, dass es bei den Hospizen der mission:lebenshaus gGmbH gut aufgehoben ist", so Bleek als ehemaliger Leiter der Gruppe

Regina Grimm, Werner Blisse, Sandra Ecke (v. l., stehend) und Kurt Bleek bei der Spendenübergabe für die Hospize in Jever und Wilhelmshaven. Foto: mission:lebenshaus gGmbH